Eingetaucht in phantasievolle Welten

Dieses Mal waren Roswitha & Ernst-J. Künne in ganz anderer Mission unterwegs: Mit ihrem Buch „O wie Oskar” zur Förderung der Leselust in der Kölner Gemeinschaftsgrundschule Rath-Heumar. In einer interaktiven Lesestunde erfuhren die begeisterten Kinder gebannt, dass beispielsweise die Straßen im Winter Ferien machen: Unter dem Schnee können sie sich  ausruhen können. Oder: Oskar weiß, daß der Mond am Tag und die Sonne nachts in der Wiese schlafen. Der Titelheld malt nämlich gern mit einem Finger den Anfangsbuchstaben seines Namens auf eine beschlagene Fensterscheibe – in großes rundes O und sieht darin die ganze Welt. Also Zeit für Tag-Traum-Geschichten.

Anschließend durften die Kinder ein weiteres Highlight im Kunstraum erleben, wo Roswitha Künne ihre wunderschönen, farbenfrohen Aquarelle malte. Die Zweitklässler konnten mitmachen, während Ernst-J. Künne Fragen stellte, um die nun entstandenen kreisrunden Bilder zu interpretieren.

Inspiration kann auch mit anderen geteilt werden, und so ließen dann die Pädagogen das Autoren-Paar wissen, dass sie die vielseitigen Ideen im Unterricht fortsetzen werden. Gemeinsamer Dank galt der Sparda-Bank West e.G., die als Förderer diese Begegnung im Dezember 2017 ermöglichte.

Und die große Freude fand ihre Fortsetzung in der Katholischen Grundschule Köln-Nippes im März 2018, nachzulesen auf ihrer Homepage: www.kgs-buelowstrasse.de/?Unsere-Schule/Aktuelles „Lesung mit Autor und Illustratorin”. Wiederum ermöglichte es Herr Mittmann von der Sparda-Bank West, dass dieses Mal sogar 70 Kinder als fröhlich-aufmerksame Zuhörer mitmachten.

Und weil aller guten Dinge 3 sind, ist an eine Fortsetzung in Köln-Porz im Herbst gedacht. Da gibt es allerdings drei Grundschulen. Mal sehen, wen das Glückslos trifft. Alle sind gespannt.

Zuhören können alle,…

… malen nur der Reihe nach.

Die Autoren und „ihre” Kinder.

Comments are closed.